News-Detailseite

Messprogramm zum Niedrigwasser 2018

28.08.2018

Aufgrund der anhaltenden Niedrigwassersituation wird bereits seit Mitte Juli das Messprogramm für Extremereignisse der FGG Elbe durchgeführt. Die beteiligten Länder entnehmen und analysieren für bestimmte Parameter an zusätzlich abgestimmten Terminen über das koordinierte Messprogramm der FGG Elbe (KEMP) hinaus weitere Wasserproben aus der Elbe und den Mündungsbereichen der wichtigsten Nebenflüsse, um besondere Entwicklungen der Gewässergüte während der Niedrigwasserphase zu dokumentieren. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden durch die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) jeweils zeitnah nach der letzten Probenahme auf der Internetplattform Undine bereitgestellt und sind nach Abschluss der Messkampagne auch im FIS der FGG Elbe digital verfügbar.

Foto: Elbe in Magdeburg (Domfelsen) am 17.08.2018

Zurück