Talsperre Gottleuba.jpg
Talsperre Gottleuba
Elbbiber.jpg
Elbebiber
Talsperre Gottleuba.jpg
Talsperre Gottleuba

Zehn Bundesländer - ein Einzugsgebiet

Das Elbeeinzugsgebiet gehört zu den größten Flussgebieten Mitteleuropas. Insgesamt haben vier Staaten (Deutschland, Tschechien, Österreich und Polen) daran einen Anteil. In Deutschland werden zehn Bundesländer entweder von der Elbe selbst, oder von Ihren Nebenflüssen durchströmt. Diese haben sich deshalb 2004 zur Flussgebietsgemeinschaft Elbe (FGG Elbe) zusammengeschlossen. Schwerpunkte der Zusammenarbeit sind die Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und der Europäischen Hochwasserrisikomanagementrichtlinie (HWRM-RL).

FGG News

Befliegung der Tideelbe Juni und Juli 2016 - Schnellbericht
22.07.2016

In dem vorliegenden Schnellbericht sind die kurzfristig verfügbaren Ergebnisse der Hubschrauberbefliegungen im Juni und Juli 2016 zur Probenahme in d ...

Weiterlesen …

Abschlussberichte zu Projekten der FGG Elbe
02.03.2016

Im Jahr 2015 wurden zwei FGG-Projekte mit Studien über das "Sedimentmanagement in den Stauräumen der Sächsischen Saale im Landkreis Hof" und die "R ...

Weiterlesen …

Brandenburg übernimmt Vorsitz der Elbe-Ministerkonferenz
01.02.2016

Ab dem 1. Januar hat das Land Brandenburg für die nächsten drei Jahre den Vorsitz in der FGG Elbe übernommen und hierzu eine Presseerklärung herau ...

Weiterlesen …

Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung zur Umsetzung der WRRL und HWRM-RL
22.12.2015

Nach Auswertung der im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung eingegangenen Stellungnahmen wurden die Ergebnisse aufgearbeitet und fachliche Anregunge ...

Weiterlesen …