Spruch Eger-Quelle in Bayern.jpg
Spruch Eger-Quelle in Bayern
Elbufer.jpg
Elbufer
Elbe bei Arneburg.jpg
Elbe bei Arneburg

Zehn Bundesländer - ein Einzugsgebiet

Das Elbeeinzugsgebiet gehört zu den größten Flussgebieten Mitteleuropas. Insgesamt haben vier Staaten (Deutschland, Tschechien, Österreich und Polen) daran einen Anteil. In Deutschland werden zehn Bundesländer entweder von der Elbe selbst, oder von Ihren Nebenflüssen durchströmt. Diese haben sich deshalb 2004 zur Flussgebietsgemeinschaft Elbe (FGG Elbe) zusammengeschlossen. Schwerpunkte der Zusammenarbeit sind die Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und der Europäischen Hochwasserrisikomanagementrichtlinie (HWRM-RL).

FGG News

Befliegung der Tideelbe August 2014 - Schnellbericht
15.08.2014

Am 12.08.2014 wurde die fünfte Hubschrauberbefliegung zwecks Probenahme in der Tideelbe unternommen. Den Schnellbericht mit einer Übersicht der Messwe ...

Weiterlesen …

Befliegung der Tideelbe Juli 2014 - Schnellbericht
18.07.2014

Die nunmehr vierte Hubschrauberbefliegung des Jahres wurde im Rahmen des koordinierten Messprogrammes der FGG Elbe (KEMP) am 14.07.2014 in der Tideelbe durch ...

Weiterlesen …

Positionspapier zur Düngeverordnung (DüV)
16.05.2014

Die Länder der FGG Elbe haben ein gemeinsames Positionspapier „Die Novellierung der Düngeverordnung – Positionspapier der Flussgebietsgemeinschaft Elbe ...

Weiterlesen …

Sedimentmanagementkonzept der FGG Elbe
07.04.2014

Das Sedimentmanagementkonzept der FGG Elbe wurde als länderübergreifend abgestimmtes Fachkonzept zur Erreichung überregionaler Handlungsziele im deutschen ...

Weiterlesen …