News-Detailseite

Michael Pollmann, Staatsrat der Behörde für Umwelt und Energie (BUE) Hamburg besucht als Vorsitzender der FGG Elbe im September 2019 Sachsen-Anhalt und Sachsen

26.11.2019

Vom 9. bis zum 11. September 2019 besuchte Herr Staatsrat Pollmann gemeinsam mit Herrn Janssen (Präsidialbereich BUE), der Vorsitzenden des Elbe-Rates, Frau Dr. Taugs, Herrn Dr. Schwartz (BUE) und Frau Hursie (Leiterin der Geschäftsstelle der FGG Elbe) Stationen und Orte mit Bezug zu Altlasten und Schadstoffeinträgen an der oberen und mittleren Elbe. Schwerpunkte der Reise waren Informationen zu Schadstoffeinträgen aus den Teileinzugsgebieten in die Elbe und zum Sedimentmanagementkonzept der FGG Elbe sowie ein gemeinsamer Austausch zu Möglichkeiten und Grenzen der Reduzierung von Schadstofffrachten an der Quelle. In Sachsen-Anhalt besuchte die Hamburger Delegation u. a. die Saale-Staustufe bei Rothenburg, das Mundloch des Schlüsselstollens bei Friedeburg und den Chemiepark Bitterfeld-Wolfen mit der renaturierten Halde „Freiheit III“. Stationen in Sachsen waren Freiberg mit Besichtigung eines eingebrochenen Schachtes auf dem Untermarkt in Freiberg, die Haldensanierung SAXONIA-Hütte Freiberg sowie das Mundloch Rothschönberger Stolln und die Einleitung in die Triebisch. Fachvorträge sowie konstruktive Gespräche mit den verantwortlichen Abteilungsleitern und Staatssekretären aus Sachsen-Anhalt und Sachsen rundeten die Informationsreise ab. Die Bereisung soll im folgenden Jahr voraussichtlich in Thüringen und Brandenburg fortgesetzt werden.

Eindrücke der Reise und die Fachvorträge finden Sie hier.

Zurück